Die fünf Elemente und ihre Bedeutung

Die Fünf Elemente sind ein wichtiger Wegweiser, eine Landkarte oder auch ein Diagnoseinstrument im Polarity. Sie wurden aus dem Ayurveda übernommen.

 

Dem System der fünf Elemente wird das ganze Leben zugeordnet. Es sind die Elemente ÄTHER, LUFT, FEUER, WASSER, ERDE. Jedes Element hat eine Beziehung zu einem bestimmten Chakra oder Energiezentrum und es sind ihm verschiedene physiologische Funktionen zugeordnet.

 

Jede Krankheit kann entweder als ein Übermass oder als Erschöpfung oder als eine Störung der Funktion eines oder mehrerer Elemente gesehen werden.

 

ÄTHER - Raum, Mutter aller Elemente

 

Was braucht ein Samen, damit er sich entwickeln kann? Wann kommen einem die besten Ideen? Wie kann ich interessante Gespräche führen? 

Damit etwas Neues entstehen kann braucht es zuallererst Raum. 

Wenn das Ätherelement ausgeglichen ist, sind wir in der Ruhe,   

Harmonie, im Gleichgewicht, gelassen und können das 

Schöne rdigen.

 

Luft ist für uns sehr zentral, wir brauchen Luft zum Atmen. Luft ist Leben.

Die vier nachfolgenden Elemente inklusive der Luft stehen im Zusammenhang mit bestimmten Körperteilen, die jeweils mit einem astrologischen Zeichen verbunden sind. Bei der Luft sind dies die Schultern (Zwilling), die Nieren (Waage) und die Waden/Knöchel (Wassermann). Zudem gehört das Nervensystem und der Kreislauf zum Luftelement.

Das Luftchakra wird auch Herzchakra genannt und der Tastsinn wird ihm zugeordnet.

Ein ausgeglichenes Luftelement führt zu Mitgefühl, Wohltätigkeit und zu Beweglichkeit auf gedanklicher Ebene.

Luft ist für uns sehr zentral, wir brauchen Luft zum Atmen. Luft ist Leben.

Die vier nachfolgenden Elemente inklusive der Luft stehen im Zusammenhang mit bestimmten Körperteilen, die jeweils mit einem astrologischen Zeichen verbunden sind. Bei der Luft sind dies die Schultern (Zwilling), die Nieren (Waage) und die Waden/Knöchel (Wassermann). Zudem gehört das Nervensystem und der Kreislauf zum Luftelement.

Das Luftchakra wird auch Herzchakra genannt und der Tastsinn wird ihm zugeordnet.

Ein ausgeglichenes Luftelement führt zu Mitgefühl, Wohltätigkeit und zu Beweglichkeit auf gedanklicher Ebene.

Luft ist für uns sehr zentral, wir brauchen Luft zum Atmen. Luft ist Leben.

Die vier nachfolgenden Elemente inklusive der Luft stehen im Zusammenhang mit bestimmten Körperteilen, die jeweils mit einem astrologischen Zeichen verbunden sind. Bei der Luft sind dies die Schultern (Zwilling), die Nieren (Waage) und die Waden/Knöchel (Wassermann). Zudem gehört das Nervensystem und der Kreislauf zum Luftelement.

Das Luftchakra wird auch Herzchakra genannt und der Tastsinn wird ihm zugeordnet.

Ein ausgeglichenes Luftelement führt zu Mitgefühl, Wohltätigkeit und zu Beweglichkeit auf gedanklicher Ebene.

Luft ist für uns sehr zentral, wir brauchen Luft zum Atmen. Luft ist Leben.

Die vier nachfolgenden Elemente inklusive der Luft stehen im Zusammenhang mit bestimmten Körperteilen, die jeweils mit einem astrologischen Zeichen verbunden sind. Bei der Luft sind dies die Schultern (Zwilling), die Nieren (Waage) und die Waden/Knöchel (Wassermann). Zudem gehört das Nervensystem und der Kreislauf zum Luftelement.

Das Luftchakra wird auch Herzchakra genannt und der Tastsinn wird ihm zugeordnet.

Ein ausgeglichenes Luftelement führt zu Mitgefühl, Wohltätigkeit und zu Beweglichkeit auf gedanklicher Ebene.LUFT - Bewegung, Denken

Luft ist für uns sehr zentral, wir brauchen Luft zum Atmen. Luft ist Leben.

Ein ausgeglichenes Luftelement führt zu Mitgefühl, Wohltätigkeit und zu Beweglichkeit auf gedanklicher Ebene. 

FEUER - Handeln, Klarheit, Richtung

 

Jemand brennt vor Begeisterung und weiss genau was er/sie will. Man sieht klar und kann umsetzen was es braucht.

 

Klarheit, die Art zusehen, Licht ins Dunkle bringen, „ein feuriger Verstand“ oder eine rasche Auffassungsgabe sind alles Zeichen des Feuers. Menschen mit ausgeglichenem Feuer verfügen über gute, vitale Energiereserven. Zu starkes Feuer kann aber auch verbrennen.

 

WASSER – Fühlen, Vernetzen, Verdichten

Die Emotionen fliessen lassen, intuitiv etwas machen, grossartige Netzwerker sein, das alles sind Zeichen für das Element Wasser.

Wenn das Wasserelement ausgeglichen ist sind wir in Verbindung mit unseren Gefühlen, sensibel, tolerant und intuitiv.

 

ERDE – Spüren, Form, Punkt setzen

Verwurzelt sein, mit beiden Beinen auf dem Boden stehen, zuverlässig wie ein Uhrwerk, bei solchen Aussagen haben wir es mit dem Erdelement zu tun.

Bei einem ausgewogenen Erdelement sind wir stark verbunden mit der physischen Welt, ein Fels in der Brandung und wir können Zyklen gut abschliessen und zu einem Schlusspunkt kommen.

Zum Erdelement gehört die ganze Knochenstruktur, die dem Körper seine Grundstruktur verleiht sowie der Nacken (Stier), die Gedärme im Sinn der Ausscheidung (Jungfrau) und die Knie (S


                        

                        

                        

                       MENSCH SEIN gmbh                              Trottenweg 51                                 Telefon 056 611 00 05

                       Regina Gretener                                       5610 Wohlen                                    Mobile  079 363 53 74

                                                                                                                                                              r.gretener@menschsein.gmbh